Seniorenresidenz
am Obernberg!

Bauliche Ausstattung

Im Haus stehen für 39 Bewohner/innen 31 Einzel- und 4 Doppelzimmer zur Verfügung, die alle über ein eigenes Badezimmer mit Dusche und WC verfügen.

Das Erdgeschoß...

IMG 3896... bildet durch den Eingangsbereich mit der offenen Rezeption die Kommunikationszentrale im Haus. Hier ist auch die Verwaltung angesiedelt, um als Ansprechpartner für Bewohner und Angehörige jederzeit zur Verfügung stehen zu können. Der gemütlich wirkende Eingangsbereich wird durch Farbgestaltung, Bilder und Accessoires besonders hervorgehoben um die gepflegte Atmosphäre des Hauses gleichwohl vermitteln zu können. Von hier aus gelangt man in die verschiedenen Wohnbereichsflügel mit insgesamt elf Einzel- und einem Doppelzimmer. Ebenso befindet sich im Erdgeschoß ein gemütliches Wohnzimmer, der Bewohnern und Angehörigen zur Verfügung steht. Angrenzend befindet sich der Wintergarten, in dem sich die Bewohner zu gemeinsamen Mahlzeiten treffen und wo viele Feierlichkeiten stattfinden.

Das erste Obergeschoss...

... ist über den zentral im Eingangsbereich gelegenen Fahrstuhl und/oder dem im alten Stil erhaltenen Treppenhaus zu erreichen. Auf dem Wohnbereich befinden sich zwölf Einzel- und drei Doppelzimmer Der Pflegestützpunkt befindet sich gut einsehbar neben dem Fahrstuhl, um eine möglichst große Präsenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ermöglichen. Zentral zwischen zwei Gebäudeflügeln befindet sich eine Wohnküche mit Zugang zu einem Balkon. Behaglichkeit steht auch in unmittelbaren Zusammenhang mit Orientierung und Sicherheit. Dafür stehen folgende Merkmale:

Helle Flure mit unterschiedlichen anregenden Wandfarben.
Schattenfreie Beleuchtung
Leitsysteme, wie zum, Beispiel das Anbringen von großen Blumenbildern in Fahrstuhlnähe, Beschilderung der einzelnen Räumlichkeiten und Wohnbereiche

Im Dachgeschoß...

... befinden sich acht Einzelzimmer. Dieser kleine Wohnbereich zeichnet sich durch seine Überschaubarkeit aus.
Die Zimmer sind grundmöbliert mit einem Kleiderschrank, einem Pflegebett und Nachttisch, für Kurzzeitpflegegäste werden zusätzlich eine kleine Sitzecke und ein Fernseher mit Untertisch zur Verfügung gestellt. Die Grundmöblierung kann und soll von den Bewohnern ergänzt werden um eigene lieb gewonnene, kleinere Möbelstücke und Einrichtungsgegenstände, damit das neue Zimmer als Zuhause empfunden und angenommen werden kann. Der ältere pflegebedürftige Mensch soll nicht gezwungenermaßen seine bisherige „Wohnidentität“ ganz aufgeben, sondern soll einen Teil mit in die neue Heimsituation einbringen können. Platzgründe schränken die Möglichkeiten der eigenen Möblierung natürlich ein, trotzdem ist es das Ziel, die Bewohnerzimmer in der Seniorenresidenz Am Obernberg als individuellen Lebensraum des jeweiligen Bewohners zu gestalten, der seine Persönlichkeit und seinen lebensgeschichtlichen Hintergrund widerspiegelt. Jedes Zimmer ist außerdem einer modernen Ruf- und Telefonanlage angeschlossen und erhält einen eigenen Fernsehanschluss.

Pflegebüro

IMG 3920Ein für die Bewohner einsehbares Pflegebüro befindet sich ungefähr in der Mitte der Wohnbereiche. Hier werden die Pflegedokumentationen der Bewohner angelegt und gepflegt und die Medikamente der Bewohner verwaltet. Das Pflegebüro ist das Dienstzimmer des Pflegeteams und gleichzeitig Anlaufstelle für alle Bewohner, Angehörigen und sonstigen Besucher im Wohnbereich.

Räumliche Ausstattung der Wohnbereiche

Die räumliche Ausstattung der Wohnbereiche wird komplettiert durch das Wohnbereichsbad im ersten Obergeschoß mit freistehender Badewanne und Lifter, in dem Bewohner ein Wannenbad genießen können. Zudem sind Pflegearbeitsräume, Materiallagerräume und ein Mitarbeiter-WC in jedem Wohnbereich vorhanden.

Die Wohnbereiche sind durch einen Aufzug und einem Treppenhaus miteinander verbunden.

Die gemeinschaftlich genutzten Flächen und Räume sollen auf der einen Seite funktional für die Mitarbeiter der unterschiedlichen Dienstleistungsbereiche wie Pflege, Betreuung, Verwaltung, Hauswirtschaft und Haustechnik gestaltet sein und andererseits als Begegnungs- und Kommunikationsräume für Bewohner, Angehörige, Besucher und Mitarbeiter eine helle, freundliche und angenehm wohnliche Atmosphäre ausstrahlen. Deshalb wurden hochwertige, funktionale und ästhetisch ansprechende Ausstattungsmaterialen gewählt und mit Hilfe innenarchetektonischer Beratung in eine einheitliche Hausgestaltung inklusive Leit- und Orientierungssystem umgesetzt.

Unsere hauseigene Küche

Essen hält Leib und Seele zusammen, unter diesem Motto sehen wir die Versorgung mit Speisen durch unsere hauseigene Küche.

Abwechslung und Frische gehören bei uns zur Selbstverständlichkeit.

Unsere Diätassistentin berät in allen Fragen und nimmt gerne die verschiedenen Essenswünsche entgegen.Natürlich werden, wenn notwendig, alle Formen von Diäten angeboten und gegebenenfalls mit den Angehörigen und Ärzten abgestimmt.

Gerne richten wir auch kleinere Feiern für unsere Bewohner aus, oder decken für sie ein für ein festliches Kaffeetrinken. Unsere Essenszeiten sind gerade morgens sehr flexibel, so dass Langschläfer morgens bis 9:30 Uhr frühstücken können und auch von unserer Frühstücksbegleitung betreut werden. Mittagessen erfolgt um 12:00 Uhr, Kaffee bieten wir zwischen 14:30 Uhr und 16:00 Uhr an und das Abendessen erfolgt ab 18:00 Uhr.

Selbstverständlich bieten wir auch den Zimmerservice an, wenn dieser ausdrücklich gewünscht wird.

Für den kleinen Hunger zwischendurch stehen verschiedene Zwischen- und auch Spätmahlzeiten zur Verfügung und werden je nach Wunsch oder Notwendigkeit von unseren Pflegemitarbeiten angeboten.

Die Getränkeversorgung erfolgt sowohl in den öffentlichen Bereichen als auch in den Zimmern. Neben dem kohlensäurehaltigen Mineralwasser bieten wir auch stilles Wasser, verschiedene Limonadensorte und Säfte an. Wir freuen uns über Anregungen und Ideen und brennen darauf, diese für unsere Bewohner umsetzen zu können.